Nachrichten

16.02.2019

Sind die Kosten beim Erwerb von Aktien absetzbar?

Die Mehrwertsteuer auf Kosten, die einem Unternehmen beim Erwerb von Aktien entstehen, sind absetzbar. Der Gerichtshof hat nämlich entschieden, dass auch vorbereitende Tätigkeiten zum Abzug berechtigen. Sogar, wenn die Aktien letztendlich nicht (oder nur teilweise) erworben werden, bleiben diese Kosten absetzbar.

Weiterlesen

10.02.2019

Brexit: Wie heeft een EORI-nummer nodig?

Als het Verenigd Koninkrijk de interne markt van de Europese Unie verlaat, hebben ondernemingen die handel drijven met het VK een EORI-nummer nodig. Dit nummer is nodig om te kunnen voldoen aan de verplichtingen inzake douane. Een EORI-nummer kan nu al aangevraagd worden via de website van de Algemene Administratie van de Douane en Accijnzen (AAD&A).

Weiterlesen

30.01.2019

Nood aan financiering?

PMV/z heeft een nieuw product gelanceerd: Cofinanciering+. Dit product is een aanvulling van het product Cofinanciering, vroeger gekend als kmo-cofinanciering. De nieuwe financieringsoplossing richt zich tot zelfstandigen in hoofdberoep en kmo's.

Weiterlesen

23.01.2019

Hoe gaat de steun voor algemene investeringen in Brussel voortaan in zijn werk?

Het Brussels Hoofdstedelijk Gewest werkt aan de uitvoering van zijn nieuwe kaderordonnantie over economische ontwikkeling van ondernemingen. De steun aan ondernemingen, ook wel de economische-expansiesteun genaamd, wordt bijgewerkt. Sinds 1 december 2018 gelden nieuwe regels voor micro-ondernemingen en kmo's die investeren op het grondgebied van het gewest.

Weiterlesen

18.01.2019

Doelgroep Waalse Coup de Pouce-lening vergroot

De Waalse wetgever heeft in het kader van de Coup de Pouce-lening het selectiecriterium afgeschaft over de ouderdom van de onderneming-kredietnemer (sinds minder dan vijf jaar). Die maatregel uit het veelzijdige Waalse programmadecreet van 17 juli 2018 dat op 8 oktober 2018 in het Belgisch Staatsblad is gepubliceerd, strekt ertoe de doelgroep van de maatregel te verruimen.

Weiterlesen

12.01.2019

Wie geben Sie Nebentätigkeiten an, wenn Sie unversteuert dazuverdienen wollen?

Das Gesetz über die Nebentätigkeiten ermöglicht es, unversteuert dazuzuverdienen. Das ist für Arbeitnehmer, die mindestens 4/5 arbeiten, für Selbstständige im Hauptberuf und für Pensionierte möglich. Solange die Einkünfte innerhalb eines festgelegten Limits bleiben, werden keine Beiträge oder Steuern fällig. Seit dem 15. Juli 2018 müssen die Gelegenheitsarbeiten über einen eigens dazu eingerichteten Onlinedienst „Nebentätigkeiten“ angegeben werden. Eine kurze Übersicht.

Weiterlesen

04.01.2019

Was geschieht mit den Statuten und Akten von Gesellschaften bürgerlichen Rechts?

Seit dem 1. November 2018 unterscheiden wir nicht mehr zwischen Handelsgesellschaften und Gesellschaften bürgerlichen Rechts. Künftig sprechen wir nur noch über Gesellschaften. Freiberufler, die eine Gesellschaft gründeten, entschieden sich traditionell für eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Dieser bürgerliche Charakter der Gesellschaft wird in ihrer Satzung erwähnt. Müssen die Gesellschaften bürgerlichen Rechts ihre Satzungen jetzt entsprechend ändern?

Weiterlesen

02.01.2019

Stand van zaken inzake economisch recht

De minister van Justitie, Koen Geens, heeft op 24 oktober 2018 zijn beleidsnota Justitie voor 2018-2019 ingediend in de Kamer. Minister Geens overloopt in zijn nieuwe beleidsnota een hele reeks al dan niet nieuwe initiatieven. Hoever staan we en waar gaan we naartoe op het vlak van het economisch recht?

Weiterlesen

23.12.2018

Steuerverlagerung und Körperschaftssteuerreform im Jahr 2019

Am Vorabend des neuen Jahres beschäftigen wir uns mit der weiteren Umsetzung der Steuerverlagerung und der Reform der Körperschaftssteuer.

Weiterlesen

20.12.2018

Was ändert sich ab November für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts?

Durch die Reform des Unternehmungsrechts (Gesetz vom 15. April 2018) ändern sich einige Regeln und Verpflichtungen für Gesellschaften bürgerlichen Rechts. Dadurch wird die Gesellschaft bürgerlichen Recht buchführungspflichtig und sie muss sich in der Zentralen Unternehmensdatenbank eintragen. Die neuen Regeln gelten ab dem 1. November 2018.

Weiterlesen

[1]  2  3  4  5